Willkommen bei der EDR Software GmbH

  • Qualitäts- management
  • Erfolgreich in der Praxis
  • auf den Punkt gebracht
  • Neu verfügbar
  • Erfolgreich in der Praxis

Neuerungen in der App für mobile Mangelerfassung

Die Version 2.2 von docma MM mobile für Android bietet viele Neuerungen und macht die mobile Erfassung von Mängeln noch einfacher. Lesen Sie mehr >>

Die Version 2.2 von docma MM mobile für Android bietet viele Neuerungen und macht die mobile Erfassung von Mängeln noch einfacher.

1. Neues Design

Die Oberfläche der App wurde neu gestaltet, der Up- und Download von Mängeln sowie die Auswahl neuer Projekte sind über die neue Aktionsleiste schnell aufrufbar.

In der Mangelliste sind jetzt alle Informationen zum Mangelstatus ersichtlich. Über die Symbole in den Kopfzeilen können neue Vorgänge, Bilder und Diktate sehr einfach zu einem Mangel hinzugefügt werden. Die erweiterte Suchfunktion, welche über ein seitliches Flyout aufgerufen werden kann, ermöglicht das komfortable Filtern der Mangelliste.

2. Neue Eingabefelder und PIN-Funktion

Sämtliche Stammdaten eines Mangels können jetzt vollständig mobil erfasst werden, eine Nachbearbeitung im Hauptsystem docma MM ist somit nicht mehr erforderlich.
Die Kopplung der Eingabefelder für zuständige Firma, des vergebenen Gewerks und des Auftrags („abhängig anzeigen“) ermöglicht eine schnellere Bearbeitung, da z.B. nach Auswahl der Firma das Gewerk und der Auftrag automatisch ausgefüllt werden.
Durch das Setzen von PIN’s können wiederkehrende Inhalte (z.B. Mangeltyp, Ort usw.) automatisch vom zuletzt eingegebenen Mangel übernommen werden, was die Eingabe neuer Mängel ebenfalls deutlich beschleunigt.

3. Rollensystem und Zugriffsrechte

docma MM bietet viele Möglichkeiten, die Eingabemasken für Mängel je nach Rolle der Anwender (Bauherr / GU / ausführende Firma usw.) individuell zu gestalten. Für jedes verwendete Feld können Lese- oder Schreibrechte separat für jede Rolle bzw. Anwendergruppe vergeben werden. Diese Logik wird nun auch in der mobilen Anwendung docma MM mobile berücksichtigt.

Alle freigeschalteten Felder in der Mangeleingabemaske können zusätzlich vom Anwender je nach Bedarf ein- oder ausgeblendet werden, um ggf. die dargestellten Informationen auf wesentlichen Stammdaten zu beschränken.

Die Einbindung von externen Beteiligten mit eingeschränkter Zugriffsberechtigung (z.B. Bauherrenvertreter, Gutachter usw.) ist jetzt problemlos auch über die App möglich. Es ist sichergestellt, dass nur die Stammdaten eines Mangels bearbeitbar oder sichtbar sind, welche gemäß der Rolle des Anwenders freigeschaltet wurden. Dies ermöglicht eine weitere Vereinfachung des Mängelmanagementprozesses, da externe Beteiligte neue Baumängel einschl. Fotodokumentation mit der mobilen App selbst in das System einstellen und den Status der Bearbeitung dort weiter verfolgen können.

docma MM mobile 2.2, jetzt verfügbar im Google Play-Store:

Hier gehts direkt zum Play-Store Eintrag:  docma MM mobile

Afrika kommt!

Die Rauscher-Gruppe mit ihren verbundenen Unternehmen Codema International GmbH, EDR GmbH, MF Dr. Flohrer Beratende Ingenieure GmbH und EDR Software GmbH unterstützt die Initiative der deutschen Wirtschaft zur Förderung junger Führungskräfte aus der Subsahara - Afrika. Lesen Sie mehr >>

Die Rauscher-Gruppe mit ihren verbundenen Unternehmen Codema International GmbH, EDR GmbH, MF Dr. Flohrer Beratende Ingenieure GmbH und EDR Software GmbH unterstützt die Initiative der deutschen Wirtschaft zur Förderung junger Führungskräfte aus der Subsahara - Afrika: http://www.afrika-kommt.de

Das Programm „Afrika kommt“ bildet junge Nachwuchsführungskräfte aus Subsahara-Afrika nicht nur vor Ort in führenden deutschen Unternehmen weiter, sondern setzt auch auf stabile partnerschaftliche Zusammenarbeit für die Zeit nach dem Austauschprogramm.

Nach dem Assessment Center in Nairobi im November 2014 hat sich die Rauscher-Gruppe für einen Bewerber aus Mosambik entschieden. Wir freuen uns, mit Herrn Amilcar Mahota in der Zeit von Juni 2015 bis März 2016 unsere Erfahrungen im Bereich der Bauplanung und im Projektmanagement austauschen zu können.

Effiziente Mängeldokumentation bei Wohnungsabnahmen mit Softwareunterstützung

Die Mängeldokumentation bei der Abnahme von Eigentumswohnungen oder Häusern erfolgt häufig immer noch konventionell mit handschriftlich geführten Mangellisten. Diese Mangellisten werden nach der Abnahme vom Eigentümer unterzeichnet und sind Grundlage für die weitere Abarbeitung der Mängel durch die ausführenden Firmen. Lesen Sie mehr >>

Die Mängeldokumentation bei der Abnahme von Eigentumswohnungen oder Häusern erfolgt häufig immer noch konventionell mit handschriftlich geführten Mangellisten. Diese Mangellisten werden nach der Abnahme vom Eigentümer unterzeichnet und sind Grundlage für die weitere Abarbeitung der Mängel durch die ausführenden Firmen.

Im folgenden Blog vergleichen wir die herkömmliche Methode zur Erstellung eines Abnahmeprotokolls mit einem modernen Verfahren, bei dem die Softwarelösung docma MM und die dazugehörige Mängelmanagement-App docma MM mobile zum Einsatz kommen.

Zudem sind aufgrund der strukturierten Datenerfassung in docma MM umfangreiche Auswertungen schnell und komfortabel zu gewinnen.

1. Herkömmliche Mängelerfassung bei Abnahmen mit Eigentümern

Die herkömmliche Methode bringt folgende Nachteile mit sich:

Fehlende Fotodokumentation

Das Sprichwort „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ kommt nicht von ungefähr und verdeutlicht den Mehrwert von Bildern bei der Beschreibung von Mängeln. Mängeltexte ohne Bilder müssen ausführlicher und präziser formuliert sein. Andernfalls kann es im Nachgang Klärungsbedarf mit den Eigentümern oder den zuständigen Firmen geben.
Im Übrigen helfen Bilder auch mögliche Sprachbarrieren bei Handwerkern zu umgehen, welche die Mängel schnell und möglichst ohne Rückfragen beseitigen sollen.

handschriftliches Abnahmeprotokoll
Abbildung 1: handschriftliche Mängelerfassung als Anlage zum Abnahmeprotokoll
>> Link zum Originaldokument

Keine standardisierte Erfassung des Mangelortes

Für jede Wohneinheit wird eine eigene Mangelliste erstellt, die im Nachgang mühsam zu einer Gesamtliste zusammengeführt werden muss. Neben der reinen Beschreibung des Mangels ist es zudem erforderlich, den genauen Ort bzw. Raum des Mangels während der Abnahme handschriftlich mit zu erfassen. Eine Übersicht von Mängeln abhängig vom Bauabschnitt, Wohneinheiten oder Räumen ist dabei nur sehr aufwendig zu realisieren.

Umständliche Aufbereitung und Weitergabe der Mängel an zuständige Firmen

Bei größeren Wohnbauprojekten finden in der Regel mehrere Abnahmen pro Tag statt. Die eigentliche Aufarbeitung der Mängel fängt erst im Nachgang an und nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Handgeschriebene Mangellisten aus Abnahmeprotokollen müssen entziffert, in Excel-Tabellen übertragen und dort weiter gepflegt werden. Im Anschluss sind dann individuelle Mangelanzeigen zu erstellen und an die jeweils für die Mangelbeseitigung zuständige Firma zu versenden.

 

2. Mangelerfassung bei Abnahmen unterstützt durch die Mängelmanagementsoftware docma MM

Das zuvor aufgeführte, herkömmliche Verfahren wird durch den Einsatz von docma MM und der mobilen Anwendung docma MM mobile optimiert. Der Mängelmanagementprozess, beginnend mit der Abnahme gliedert sich dabei in folgende Teilschritte:

A. Abnahmebegehung mit dem Eigentümer und Erstellung Abnahmeprotokoll

B. Erstellen und Versand von Mangelanzeigen

C. Mängelbeseitigung und Freimeldung

Abnahmeprozeß
Abbildung 2: Mängelmanagementprozess bei Abnahmen im Wohnungsbau 

A. Abnahmebegehung mit dem Eigentümer

Der große Unterschied zur herkömmlichen Mangelerfassung mit Stift und Papier ist die Erfassung der Mängel über die App docma MM mobile, welche für Android und iPhone/iPad verfügbar ist. Durch den Einsatz der App kann jeder aufgenommene Mangel sofort anhand von Fotos dokumentiert werden. Des Weiteren ist durch die hinterlegte Raumstruktur eine eindeutige Zuordnung zur Wohneinheit und des Raums möglich. Bei Bedarf kann auch sofort die zuständige Firma bzw. das Gewerk mit ausgewählt werden.

Screenshots MM Mobile
Abbildung 3: Screenshots docma MM mobile

Die Grundvoraussetzung einer erfolgreichen Abnahme durch den Eigentümer ist ein ausgedrucktes Mängelprotokoll, welches direkt nach der Abnahmebegehung vom Eigentümer unterzeichnet wird und damit auch rechtswirksam ist.

In der Praxis wird diese Anforderung so umgesetzt, dass alle während der Begehung mobil erfassten Mängel vom Smartphone oder Tablet per WLAN oder über das Mobilfunknetz zum Hauptsystem von docma MM synchronisiert werden. Im Baubüro wird dann mit docma MM eine Mangelliste als Anlage zum Abnahmeprotokoll erzeugt, noch vor Ort mit allen Fotos ausgedruckt und dem Eigentümer zur Unterschrift vorgelegt.

Beispiel Abnahmeprotokoll aus docma MM
Abbildung 4: Abnahmeprotokoll erstellt aus docma MM mit Mangelbildern und Unterschriftenfeld
>> Link zum Originaldokument

B. Erstellen und Versand von Mangelanzeigen

Nachdem die Mängel bereits während der Abnahme mit docma MM mobile strukturiert mit allen Informationen erfasst wurden, ist die Erstellung und der Versand von Mangelanzeigen schnell erledigt. Unabhängig von Wohneinheit und Gewerk können in docma MM alle Mängel (firmenübergreifend) ausgewählt und daraus automatisch alle notwendigen Mangelanzeigen (je Firma) generiert werden. Sofern die E-Mail-Adressen aller zuständigen Firmen im System hinterlegt sind, erfolgt der Versand der Schreiben als PDF-Datei per E-Mail direkt aus docma MM. Sollte es aus Gründen der Rechtssicherheit erforderlich sein, können die Mangelanzeigen auch ausgedruckt und auf dem Postweg oder per Fax versendet werden.

Beispiel Mangelanzeige aus docma MM
Abbildung 5: Mangelanzeige aus docma MM mit Anschreiben, Mangelliste inkl. Mangelbildern und Unterschriftenfeld
>> Link zum Originaldokument

C. Mängelbeseitigung und Freimeldung

Nach der Abnahme von Wohneinheiten ist es für die ausführenden Firmen häufig nicht mehr so einfach, Mängel ohne Terminabsprache mit den Eigentümern zu beseitigen. Je nachdem ob noch ein Schlüssel bei der Bauleitung zur Mangelbeseitigung hinterlegt ist, kann die Beseitigung nur in Absprache mit der Bauleitung oder dem Eigentümer erfolgen.

docma MM bietet die Möglichkeit, Kontaktdaten von Mietern, Eigentümern oder Verwaltern zu hinterlegen und mit Wohneinheiten zu koppeln, so dass diese Informationen auf der Mangelanzeige mit ausgegeben werden können. Die Mängel werden dann separat je Wohneinheit im Schreiben einschl. Kontaktdaten für Terminvereinbarungen aufgelistet. Die jeweiligen Eigentümer können die Mangelbeseitigung per Unterschrift dort auch gleich bestätigen.

3. Statistische Auswertungen aus dem Mängelmanagementsystem

Die Erfassung und Klassifizierung von Mängeln in docma MM ermöglicht umfangreiche statistische Auswertungen. Folgende Darstellung zeigt beispielhaft verschiedene Möglichkeiten, wie Mangeldaten aus Abnahmebegehungen für Analysen verwendet werden können:

- Anzahl der Mängel je Bauabschnitt zum Vergleich der Leistung von Firmen und Planern aus unterschiedlichen Bauabschnitten (Bild links oben)

- Mängel je Wohneinheit und Ermittlung der durchschnittlichen Mangelanzahl je Haustyp (Bild rechts oben)

- Verteilung der Mängel nach Gewerken (Bild links unten)

Mängelstatistik Hausabnahmen
Abbildung 6: Statistische Auswertungsmöglichkeiten

handschriftliches Abnahmeprotokoll Abnahmeprozeß Screenshots MM Mobile Beispiel Abnahmeprotokoll aus docma MM Beispiel Mangelanzeige aus docma MM Mängelstatistik Hausabnahmen

Karl Bachl GmbH & Co KG setzt Produkte der EDR Software ein

Die KARL BACHL GmbH & Co KG entscheidet sich für den Einsatz unserer Produkte in ihrem Unternehmen. In den Bereichen Mängelmanagement, sowie Bau- und Bilddokumentation setzt die Firma Bachl ab 2015 auf die Unterstützung durch die Softwarelösungen docma MM, docma REPORT und docma PIX. Lesen Sie mehr >>

Die KARL BACHL GmbH & Co KG entscheidet sich für den Einsatz unserer Produkte in ihrem Unternehmen.

In den Bereichen Mängelmanagement, sowie Bau- und Bilddokumentation setzt die Firma BACHL ab 2015 auf die Unterstützung durch die  Softwarelösungen docma MM, docma REPORT und docma PIX.

Das Leistungsspektrum der Firma BACHL umfasst den Bereich der Baustofferzeugung, die Herstellung von Dämmstoffen, Kunststoffen, Bauelementen und zahlreiche Baudienstleistungen. Nennenswert ist dabei der außergewöhnlich hohe Anteil an Eigenerzeugnissen und eigenen Baudienstleistungen. Dadurch ist es der Firma möglich, als flexibler und leistungsfähiger Generalunternehmer aufzutreten.

Die KARL BACHL GmbH & Co KG ist in der Lage, aufgrund der Programmbreite und Dienstleistungskompetenz ganzheitliche Lösungen anzubieten und auch anspruchsvolle und komplexe Bauaufgaben zu verwirklichen. Architekten, Statiker, Fachprojektanten und Bauleiter arbeiten Hand in Hand mit qualifizierten Baufacharbeitern. Zu den Kunden und Partnern zählen Planer, Architekten und Fachhandwerker, private und öffentliche Bauherren sowie der Baustoffhandel und Industriekunden. 

http://www.bachl.de

 

Öffnungszeiten zwischen den Feiertagen

Vom 28.12.2014 bis 30.12.2014 ist unsere Hotline zu den gewohnten Zeiten für Sie erreichbar. Am 31.12.2014, am 02.01. und am 6.01.2015 ist die Hotline geschlossen. Lesen Sie mehr >>

Vom 28.12.2014 bis 30.12.2014 ist unsere Hotline zu den gewohnten Zeiten für Sie erreichbar. Am 31.12.2014, am 2.01. und am 6.01.2015 ist die Hotline geschlossen.
Ab dem 7.01.2015 gelten ebenfalls wieder die gewohnten Hotlinezeiten:

Montag bis Freitag
von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr

Abschluß Rahmenvertrag mit STRABAG SE

München, 02.05.2013 – STRABAG SE setzt im Konzern auf den Einsatz der Bausoftware der EDR Software GmbH, um eine professionelle Vorgehensweise in seinen Projekten im Hinblick auf Bilddokumentation, Baudokumentation und Soll‐Ist Analysen des Bauablaufs zu gewährleisten. Lesen Sie mehr >>

München, 02.05.2013 – STRABAG SE setzt im Konzern auf den Einsatz der Bausoftware der EDR Software GmbH, um eine professionelle Vorgehensweise in seinen Projekten im Hinblick auf Bilddokumentation, Baudokumentation und Soll‐Ist Analysen des Bauablaufs zu gewährleisten.

„Die Lösungen der EDR Software sind so flexibel, dass sie hervorragend für die baubetrieblichen Anforderungen unserer Projekte, von der kleinen Hochbaumaßnahme bis zur großen Tunnel‐ oder Straßenbaustelle, zugeschnitten sind", so Rainer Barth, Bereichsleiter Baubetrieb, Zentrale Technik. „Mit der EDR Software GmbH haben wir einen Partner auf Augenhöhe gefunden, der sich professionell und detailliert mit unseren Prozessen beschäftigt hat, um eine optimale Lösung zu erarbeiten."

Schon in der Vergangenheit wurde die Bausoftware des Münchner Softwareherstellers für Bauprojekte des STRABAG SE Konzerns und insbesondere der Ed. Züblin AG eingesetzt.

Nach eingehender Prüfung verschiedener Lösungen am Markt entschied sich STRABAG wegen der durchweg positiven Erfahrungen mit den Lösungen der EDR Software GmbH für den Vertragsabschluss.

Von den Anwendern gab es klar definierte Anforderungen an die Software. Sie soll einfach im Handling und auch für unterschiedliche Projektgrößen einsetzbar sein. Ziel ist die schnelle und effektive Recherche im Datenbestand und die Kopplung der Berichtsdaten mit bestehenden Vertragsterminplänen.

Die Lösungen der EDR Software gehen hier sogar noch einen Schritt weiter. Neben der Fotodokumentation, der komfortablen Eingabe von Bautagesberichten und Schnittstellen zu den Terminplanungsprogrammen Asta Powerproject und MS Project, ermöglicht die Software zusätzlich eine detaillierte Personalstundenerfassung und eine damit verbundene Auswertung nach Bauarbeitsschlüsseln (BAS). Die parallele Erfassung und Auswertung von Aufwandswerten und umfassende Berichte zu Wochenstunden und Regiearbeiten erfolgt automatisch zum täglichen Führen von Bautagesberichten.

STRABAG SE verspricht sich vom konzernweiten Angebot der Lösungen für Bild‐ und Baudokumentation einen entscheidenden Vorteil durch mehr Effizienz und Transparenz im Prozess der Baudokumentation und der Analyse von Bauablaufstörungen.

Informationen zu den Unternehmen:

STRABAG SE ist einer der führenden europäischen Baukonzerne. Mit rund 74.000 Mitarbeitern wurde im Geschäftsjahr 2012 eine Leistung von € 14,0 Mrd. erbracht. Ausgehend von den Kernmärkten Österreich und Deutschland ist STRABAG über ihre zahlreichen Tochtergesellschaften in allen ost und südosteuropäischen Ländern, in ausgewählten Märkten Westeuropas sowie auf der Arabischen Halbinsel präsent. STRABAG deckt dabei die gesamte Leistungspalette (Hoch und Ingenieurbau, Verkehrswegebau, Spezialtief und Tunnelbau) sowie die Bauwertschöpfungskette ab. Infos auch unter www.strabag.com.

Die EDR Software GmbH ist ein Software und ITDienstleister, der ursprünglich aus der Baubranche kommt und seine Wurzeln in dem 1985 gegründeten Ingenieurunternehmen EDR GmbH findet. Seit 2002 bietet die EDR Software professionelle Softwarelösungen für Bauunternehmer, Planer und die Industrie. Aufgrund des fundierten Prozessverständnisses, hochwertiger Produktlösungen und exzellenter Beratungsleistungen konnte man sich innerhalb kurzer Zeit als einer der führenden Anbieter für Bausoftware etablieren.

Pressekontakt:

EDR Software GmbH
Andrea Hofmann
Dillwächterstraße 5
80686 München

presse@edr-software.com