News & Blog

Your bridge to digital.

Weblink – der direkte Klick zur Mangelfreimeldung

Mit der neuen Weblink-Funktion lassen sich Mängel einfach anzeigen und Geschäftspartner unkompliziert ans softwaregestützte Mängelmanagement heranführen

28. Januar 2018

Selbstläufer Digitalisierung?

Digitalisierung, Industrie 4.0, BIM (Building Information Modeling), Cloud Computing, mobiles Arbeiten – alles Schlagworte, die derzeit die Baubranche elektrisieren und größte Fortschritte verheißen:

Arbeitsprozesse werden vereinfacht, beschleunigt, vernetzter, weniger fehleranfällig – kurzum: wirtschaftlicher.
Doch woran liegt es, dass die Implementierung optimierender Software in vielen Unternehmen noch in den Kinderschuhen und nicht in Siebenmeilenstiefeln steckt? Der Grund für die Zurückhaltung ist nicht die Technik sondern vielmehr der Mensch selbst. Er ist ein Gewohnheitstier – vertraute Abläufe geben ihm Sicherheit und werden nur ungern ad acta gelegt. Das Unternehmensbarometer der Industrie- und Handelskammer (IHK) zur Wirtschaft 4.0. untermauert statistisch: Eine der größten Hürden der Digitalisierung ist die Qualifizierung der Mitarbeiter – ihre Weiterbildung hat in diesem Zusammenhang oberste Priorität.

 

Das edr-Erfolgskonzept lautet: your bridge to digital!

Um Berührungsängsten und Überforderung entgegenzuwirken, gilt es Geschäftspartner step by step von analogen Pfaden auf den digitalen Datenhighway zu lotsen. Aller Anfang ist schwer? Von wegen! Ausnahmen bestätigen bekanntermaßen die Regel. Mithilfe der neuen Weblink-Funktion von docma®MM wird digitales Mängelmanagement für alle Beteiligten denkbar einfach. Bei der automatischen Erstellung der Mangelschreiben bettet der Anwender den Weblink oder einen scanbaren QR-Code automatisch in VOB-Schreiben oder Emails ein, um verantwortliche Nachunternehmer mit nur einem Klick zu einem leicht bedienbaren Antwortformular zu leiten. Ganz ohne Anmeldung und ohne Umwege! Mit dem entscheidenden Vorteil auf schnellstem Wege optional ein Foto der Abarbeitung und eine Rückmeldung zum Status zu erhalten, wie z.B. Mängel frei- oder abgemeldet zu bekommen.

 

Mehrere Wege führen zum Ziel

Der Weblink kann den Empfänger auf verschiedenen Wegen erreichen – die Entscheidung über die Art der Zustellung trifft der Bearbeiter.

  • PDF-Schreiben mit integriertem Link
    Wird das PDF-Schreiben per Mail versandt, kann der im PDF eingebettete Link direkt angeklickt werden.
  • Weblink in der Email
    Der in der Begleitmail zum Schreiben integrierte Link kann vom Empfänger geöffnet werden, ohne das Schreiben zu öffnen.
  • PDF-Schreiben mit scanbarem QR-Code
    Druckt der Empfänger das Schreiben aus und gibt es z.B. an einen Bauleiter weiter, kann dieser den aufgedruckten Barcode einfach mit seinem Handy oder Tablet  scannen und die entsprechende Rückmeldung geben.

Weblink-Maske – Mängelbearbeitung leicht gemacht!

In der Bearbeitungsmaske bekommt der Empfänger alle angezeigten Mängel übersichtlich aufgelistet samt Fotos sowie nötigen Angaben zur Frist und Verortung. Über die Schaltfläche ‚Bearbeiten‘ kann er einfach die Mängel einzeln oder gesammelt freimelden.
Das Feld ‚Bemerkung‘ ergänzt die Statusmeldung um wichtige Mitteilungen und mit dem Foto-Button lässt sich z.B. die Mangelbehebung bildlich belegen.

Eine klassische Win-Win-Situation

93 Prozent der Bauunternehmen sind der IHK-Studie zufolge der Auffassung, dass die zunehmende Digitalisierung alle Geschäfts- und Arbeitsprozesse tangieren wird. Es ist also höchste Eisenbahn, auf den digitalen Zug aufzuspringen, um Weichen für die künftige Wettbewerbsfähigkeit zu stellen! Nutzer des Weblinks von docma®MM fahren die richtige Schiene, indem sie die nötige Digitalisierung ihrer Geschäftspartner unterstützen und folglich vom deutlich schnelleren Bearbeitungsprozess profitieren.

Gerne stehen wir für Fragen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Senior Sales Manager
Wulf Janoske

+49 (0) 89 540 23 48-20

BEITRAG TEILEN

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.